- Bringe Deine Lebensenergie wieder in Fluss -

Intensiv-Seminar zur Systemisch-Humanistischen Therapeutin/ zum Systemisch-Humanistischen Therapeuten mit Schwerpunkt 'Aufstellungsarbeit & Psychoedukation'

mit Jutta Barth & Dr. Detlef Barth

 


Geistige, seelische und körperliche Belastungen sind auch Ausdruck einer unterbrochenen Lebensenergie. Diese drei Intensivseminare haben neben den Zielen (Zertifizierung zur Systemisch-Humanistischen Therapeutin bzw. zum Systemisch-Humanistischen Therapeuten und/oder bei Belegung von mindestens 2 Teilmodulen Anerkennungsmöglichkeit als Systemaufsteller/in bei der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen/DGfS) zum Inhalt, auch eigene vorhandene Blockaden aufzuspüren, die verringerte Lebensenergie wieder zu aktivieren und Salutogenese zu praktizieren.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Aufbau-Modul ist eine Zertifizierung in Systemisch-Humanistischer Beratung (DGSW). Teilnehmer/-innen aus anderen Ausbildungsinstituten haben die Möglichkeit, bei einem mindestens 2-jährigen Ausbildungsnachweis (erfolgt in einem persönlichen Gespräch mit Ausbildungsleitung) an dem Aufbau-Modul teilzunehmen.

Aufbauend auf den Kenntnissen der Basis-Module 1 und 2 vermitteln wir in diesem Aufbau-Modul weiterführende therapeutische Methoden und Techniken, Aufstellungsformate, Theorien und Modelle unter besonderer Berücksichtigung trauma- und sexualtherapeutischer Interventionen. In den Präsenzphasen lernen Sie fokussiert, spielerisch und erlebnisorientiert zugleich die diversen Konfliktthemen und therapeutischen Herausforderungen bestimmter Störungsbilder nach dem Internationalen Klassifikationssystem (ICD 10) und ihre besonderen Merkmale kennen.

Interventionsmethoden im Umgang mit behandlungsrelevanten Störungsbildern werden geübt, Therapiegespräche trainiert und das eigene mentale und seelische Wachstum mittels Neuentscheidungs-Trainings-Techniken (NETT) und einem Selbstwert-Training gefördert.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, in regional begrenzten Arbeitstreffen (Intervisionsgruppen) Ihre Kenntnisse  bezüglich ICD 10 zu überprüfen, zu reflektieren und sich gegenseitig wachstumsmäßig zu unterstützen.

Das nächste Aufbaumodul startet vom 30. Oktober - 01. November 2021.

Es umfasst insgesamt drei  Intensiv-Module (jeweils über drei Tage).

Auf folgende Inhalte dürfen Sie sich freuen:

  1. Heilung und Behandlung – zwei Seiten derselben Medaille?
  2. Rechtliche Bestimmungen – was darf ich, was darf ich später nicht?
  3. Das therapeutische Erstgespräch
  4. Anamneserhebung mittels eines Genogramms
  5. Burn-Out und Burn-out Prophylaxe
  6. Umgangsmöglichkeiten mit Ängsten, Angststörungen und Depressionen
  7. Sexualität – ein thematischer Dauerbrenner und ihre Behandlungsmöglichkeiten

Wir legen besonderen Wert auf die Vermittlung effektiver Methoden als da sind: Aufstellungsformate, Embodiment und Selbstwirksamkeits-Techniken, Trance-Induktionen (u.a. Seelen-Architektur), Achtsamkeitstraining, Meditation, gelenkte Phatasiereisen und Neuentscheidungs-Trainings-Techniken (NETT).

Sie erhalten spannende und erlebnisorientierte Präsenzseminare inklusive:

  • Teilnehmer aktivierende Theorie-Inputs  durch die Lehrtherapeuten
  • Training mit verteilten Rollen (TherapeutIn, KlientIn, BeobachterIn)
  • Live-Supervision und Fall-Supervision im Plenum
  • Selbstwert-Trainig und Selbsterfahrung in der Gruppe

Das Abschlusskolloqium findet am Ende des 3. Teilmoduls statt. Voraussetzungen hierfür sind:

  • Grundkenntnisse der Störungsbilder nach ICD 10 (F)
  • drei prüfungsrelevanter Störungsbilder nach eigener Wahl
  • Teilnahme an einer selbstorganisierten Intervisionsgruppe
  • mindestens drei Jahre Erfahrung in einem psychosozialen Berufsbereich
  • Bereitschaft zur Selbsterfahrung und Supervision

Die Störungsbilder nach ICD 10 (F) erarbeiten sich alle TeilnehmerInnen selbstorganisiert.

Unsere Literaturempfehlungen:
Koeslin, J.: Psychiatrie und Psychotherapie für Heilpraktiker. Urban & Fischer Verlag
Wer sich darüber hinaus auf die amtsärztliche Überprüfung (Heilpraktiker/in für Psychotherapie) vorbereitet, dem sei auch das Buch empfohlen von Brunnhuber, S./Frauenknecht,S./Lieb, K.: Intensivkurs Psychiatrie und Psychotherapie. Elsevier Verlag.

Termine:
30. Oktober - 01. November 2021 (1. Teilmodul)
16.- 18. Juni 2022 (2. Teilmodul)
01. - 03. Oktober 2022 (3. Teilmodul)

Seminarzeiten:
1. Tag: 09.00 - 18.00 Uhr
2. Tag: 09.00 - 18.00 Uhr
3. Tag: 9.00 - ca. 16.00 Uhr

Seminarort: Akademie für Bildung und Potentialentwicklung (ehemals Artemisa-Heilpraktiker Schule) in 53111 Bonn, Wachsbleiche 8-9
Seminargebühr pro Teilmodul : € 380,00 für Berufstätige; möglicher Preisnachlass für Alleinerziehende auf Anfrage
Bei sofortiger Buchung aller drei Teilmodule: € 1080,00
haben Sie die Möglichkeit der monatlichen Ratenzahlung in Höhe von  € 90,00 (Berufstätige). Die Gesamtkosten in Höhe von € 1080 bleiben trotz Ratenzahlung gleich.
Minimale Teilnehmerzahl: 12
Max. Teilnehmerzahl aufgrund der Corona-Situation: 16

Anmeldung: unter Konditionen und Anmeldung